FSV Wacker 03 Gotha e. V.

C2-Junioren : Spielbericht Kreispokal, AF

FSV Wacker 03 Gotha II   SG VfB 1919 Vacha
FSV Wacker 03 Gotha II 5 : 4 SG VfB 1919 Vacha
(1 : 1)
C2-Junioren   ::   Kreispokal   ::   AF   ::   17.11.2017 (18:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Jonas Wessel, William Böttinger, Simon Schulz, Niklas Hoffmann, Jonas Harhas

Zuschauer

31

Torfolge

1:0 (7.min) - Jonas Wessel
1:1 (22.min) - SG VfB 1919 Vacha
1:2 (82.min) - SG VfB 1919 Vacha per Elfmeter
2:2 (83.min) - Jonas Harhas per Elfmeter
3:2 (84.min) - Simon Schulz per Elfmeter
4:2 (85.min) - William Böttinger per Elfmeter
4:3 (86.min) - SG VfB 1919 Vacha per Elfmeter
5:3 (87.min) - Niklas Hoffmann per Elfmeter
5:4 (88.min) - SG VfB 1919 Vacha per Elfmeter

Spannender Freitagskrimi

Der Freitagabend hielt auf dem Kunstrasen des Volkspark Stadion einiges an Aufregung bereit. Unsere C2- Junioren brauchten im Achtelfinale des Kreispokales das Elfmeterschiessen, um sich für den nächste Runde zu qualifizieren. Gegner war der VFB Vacha, ein Team, welches wir im Punktspiel hoch besiegen konnten.

Verheißungsvoll startete das Match unter Flutlicht. Eine schöne Kombination über die linke Seite vollendete Jonas Henning nach super Hereingabe von Johann in die Maschen. Auch danach erspielten wir uns gute Möglichkeiten, um zu erhöhen. Als aber der Anfangsenthusiasmus in unseren Reihen abnahm, erstarkte der Gegner. Mit hoher Laufbereitschaft versuchte man unser Spiel zu unterbinden, um mit langen Bällen selbst zum Torerfolg zu kommen. Ein abgefälschter Standard sorgte schliesslich für den Ausgleich.

Im zweiten Abschnitt hatten wir wiederum mehr Spielanteile, aber auch viele technische Unzulänglichkeiten, was letztlich dazu führte, dass kein Tor mehr fallen wollte. Sehnsüchtig vermisst wurde vor allem die Präzision. Dieser Umstand führte natürlich zur Verlängerung, welche es kurz vor Schluß noch einmal in sich haben sollte. Vacha bekam nach einem Rückpass einen umstrittenen Freistoß in unserem Strafraum zugesprochen. Dieser konnte jedoch mit vereinten Kräften entschärft werden.
Das fällige Elfmeterschiessen konnten wir zum Glück noch zu unseren Gunsten entscheiden, sodass am Ende ein umjubelter Sieg steht. Glückwunsch Jungs!

Unterm Strich kann man mit dem Team mit Abschluß der Hinrunde grundsächlich zufrieden sein. Ein dickes Lob gebührt unserer Abwehrriege, denn aus dem Spiel heraus wurden kaum Tore zugelassen, meist über Standards. Weitere Attribute des Teams stellen eine hohe Einsatzbereitschaft, Kampfgeist, Fokussierung auf den Fußball, Geschlossenheit, große Unterstützung der Eltern, aber auch technische Mängel, körperliche Unterlegenheit und Abschlußschwäche sowie fehlende Durchschlagskraft im Angriff dar. Es fehlt definitiv ein "Brecher" im Sturm. Vielleicht gibt es hier und da noch Steigerungspotenzial, denn leichter wird es in der Rückrunde keinesfalls. Wir bleiben dran.


Quelle: A. Döll
Zurück