FSV Wacker 03 Gotha e. V.

C-Junioren : Spielbericht Verbandsliga St. 2, 15.ST

FC Carl Zeiss Jena   FSV Wacker 03 Gotha
FC Carl Zeiss Jena 8 : 0 FSV Wacker 03 Gotha
(4 : 0)
C-Junioren   ::   Verbandsliga St. 2   ::   15.ST   ::   10.03.2018 (12:00 Uhr)

Spielstatistik

Torfolge

1:0 (5.min) - FC Carl Zeiss Jena
2:0 (6.min) - FC Carl Zeiss Jena
3:0 (31.min) - FC Carl Zeiss Jena
4:0 (33.min) - FC Carl Zeiss Jena
5:0 (53.min) - FC Carl Zeiss Jena
6:0 (55.min) - FC Carl Zeiss Jena
7:0 (63.min) - FC Carl Zeiss Jena
8:0 (65.min) - FC Carl Zeiss Jena

Ohne Worte

An einem warmen sonnigen Frühlingstag im März lege ich mich in die Hängematte, schöne Musik läuft im Hintergrund, ich halte dazu ein schmackhaftes Getränk in den Händen und beginne zu dösen. Das waren Zeiten als Trainer: Wir hatten viele willige talentierte Kinder, die voll bei der Sache waren, immer gesund, nie verletzt, nie verhindert durch irgendwelche anderen Termine, die sich nicht mit Abwanderungsgedanken befassten, deren Eltern voll und ganz hinter dem Fußballspielen standen. Und ja, da waren tolle Trainingsbedingungen, sogar Hallenzeiten bei frostigen Temperaturen, wir konnten Trainingspläne verwirklichen und mussten nicht Eltern anbetteln, dass ihre Kids auch weiter am Ball bleiben, mussten uns nicht permanent mit Spielverlegungen befassen, ständig einen Plan B in der Tasche haben....

AUTSCH!!! Was war das denn? Wer hat mich aus meinen schönen Traum gerissen? Ich falle tief und schlage hart auf den Boden der Realität, bin in der harten Wirklichkeit angekommen. Schön ist etwas anderes! So erging es uns heute abermals beim Klassenprimus FC Carl Zeiss Jena U15. Mit großem Arrangement stellten wir elf Spieler auf, einer davon Lenny, der gar nicht dieser Belastung ausgesetzt werden sollte. John spielte gar komplett mit Knieschmerzen, was ihm nach der Halbzeit den Torhüterposten bescherte. Ganze fünf Stammkräfte, zuzüglich den bereits Abgewanderten, fehlen dem Team, aber die aufgerückten Kreisoberligaspieler der C2, insbesondere William, Johann und Pepe, kämpfen einfach famos. Wir spielen dreckig, haben im ganzen Match nicht einen Torabschluss, freuen uns über eine Ecke! Jena fällt zum Glück wenig ein, Laufbereitschaft und Ideen sind Mangelware, sodass es trotzdem am Ende nur acht „ Buden“ werden.

Fazit: Wir laufen derzeit als Verein unserem Anspruch hinterher. Da darf man nicht die Augen verschließen. Und bitte einmal darüber nachdenken, wer der Verein ist! Wir Trainer agieren teilweise am Limit neben unserer hauptberuflichen Arbeit. Aufwachen Leute – wir brauchen euch!

 


Quelle: A. Döll
Zurück