FSV Wacker 03 Gotha e. V.

C-Junioren : Spielbericht Verbandsliga St. 2, 9.ST

FSV Wacker 03 Gotha   FC Rot-Weiß Erfurt II
FSV Wacker 03 Gotha 5 : 2 FC Rot-Weiß Erfurt II
(2 : 1)
C-Junioren   ::   Verbandsliga St. 2   ::   9.ST   ::   04.11.2017 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Elias Koslik, 2x John Hermann, Tom Puhl

Assists

Leon Göring, Marius Prager, Leon Eck

Gelbe Karten

Erik Wächter

Zuschauer

43

Torfolge

1:0 (5.min) - Tom Puhl per Weitschuss (Leon Eck)
2:0 (13.min) - Elias Koslik per Freistoss
2:1 (24.min) - Franz Keyßner (Eigentor)
3:1 (42.min) - Elias Koslik (Marius Prager)
3:2 (45.min) - FC Rot-Weiß Erfurt II
4:2 (46.min) - John Hermann
5:2 (55.min) - John Hermann (Leon Göring)

Unnötige Spannung

Bei besten äußeren Bedingungen, sah man heute im Gegensatz zum letzten Spiel ein ganz anderes Gesicht unserer Mannschaft.

Von Beginn an bestimmten wir die Abläufe auf heimischen Kunstrasenplatz.
Wir waren in den Aktionen selbstsicher, hielten die Körperspannung hoch und kommunizierten rege. Es war von außen eindeutig zu sehen, wer hier was zeigen, wieder gutmachen und den Dreier wollte.

Entsprechend frühzeitig, fiel das erste Tor durch Tom Puhl per Weitschuss Vorlage durch Leon Eck nur 10 Minuten später erzielte Elias Koslik per Freistoss das 2:0 wobei da der Gäste Keeper nicht gut aussah.

Danach scheiterten wir teilweise an uns selbst und ließen bestens heraus gespielte Möglichkeiten ungenutzt verstreichen. So kam es das die RWE Jungs auf 2:1 verkürzten, wobei sie nur Gefahr durchs Zentrum ausstrahlten.

Erst in der zweiten Halbzeit gelang es uns den Spielstand auf 3:1 auszubauen durch
Elias Koslik Vorlage durch Marius Prager. Wenige Minuten später gelang den Gästen auf Einladung der Anschlusstreffer. Eingeleitet wurde er durch einen individuellen Fehler unsererseits. Es war sicher eine Mischung aus nachlassender Konzentration aufgrund des Spielstandes, Selbstzufriedenheit und dem nassem Geläuf. Fakt ist, dass dieser so niemals fallen darf!

Jedoch ließ die passende Antwort nicht lange auf sich warten und so konnten wir den alten Abstand wieder herstellen durch John Hermann der auch das 5:2 erzielte durch Vorlage von Leon Göring was auch das Endergebnis war.

Fazit: Schwung in das nächste schwere Auswärtsspiel beim Tabellen 2. Eichsfeld Mitte mitnehmen.


Quelle: C. Menge
Zurück