FSV Wacker 03 Gotha e. V.

A-Junioren : Spielbericht Verbandsliga St. 2, 14.ST

FSV Wacker 03 Gotha   SV Blau-Weiß Greußen
FSV Wacker 03 Gotha 8 : 0 SV Blau-Weiß Greußen
(5 : 0)
A-Junioren   ::   Verbandsliga St. 2   ::   14.ST   ::   09.05.2018 (18:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

4x Jean Luca Bromund, Franz Burkhardt, Franz Fiedler, Dominik Jahns, Niklas Beese

Assists

4x Moritz Müller, 3x Franz Fiedler, Niklas Beese

Torfolge

1:0 (13.min) - Jean Luca Bromund per Kopfball (Moritz Müller)
2:0 (16.min) - Jean Luca Bromund per Kopfball (Moritz Müller)
3:0 (31.min) - Jean Luca Bromund (Moritz Müller)
4:0 (40.min) - Jean Luca Bromund (Moritz Müller)
5:0 (44.min) - Niklas Beese (Franz Fiedler)
6:0 (61.min) - Franz Fiedler (Niklas Beese)
7:0 (62.min) - Franz Burkhardt (Franz Fiedler)
8:0 (77.min) - Dominik Jahns per Freistoss (Franz Fiedler)

Überzeugender Heimsieg über Greußen

Am Mittwochabend spielten wir auf dem Rasen im Volksparkstadion gegen den SV Blau-Weiß Greußen. Mit einem ungewohnten 4-3-3 begannen wir die Partie sehr gut. Mit Linksaußen Jean Luca Bromund, eigentlich in der Innenverteidigung beheimatet, hatten wir dazu einen topfiten Stürmer, der seiner Position mit einem 4er Pack binnen 40 Minuten gerecht wurde. Nicht weniger zu erwähnen ist hierbei Moritz Müller, der alle vier Treffer vorbereitete. Mit Niklas Beese setzten wir dann noch den Schlusspunkt in Halbzeit 1. Nach der Pause ein ähnliches bis gleiches Bild: Wir spielten uns gute Angriffe heraus und kamen so zu den Toren 6, 7 und 8. Herauszuheben ist hier sicherlich Dominik Jahns, der ungewohnt einen 20-Meter-Freistoß genau ins Eck beförderte, aber auch ein Franz Fiedler, der ab dem 5:0 an jedem Treffer beteiligt war.

Fazit: Es war eine sehr gute Leistung von allen, die Lust auf mehr macht. Jetzt gilt es für einen großen Teil unserer A-Jugend, am Samstag bei der 1. Männermannschaft, die daheim gegen Glücksbrunn Schweina antritt, eine gute Leistung abzurufen und endlich Punkte im Kampf um den Klassenerhalt zu sammeln. Für uns geht es nun am Sonntag in Suhl weiter.


Quelle: DG
Zurück